Hugo Beck Maschinenbau GmbH & Co. KG

Hugo Beck

Individuelle horizontale Verpackungslösungen für Flowpack- Beutel- und Schrumpfverpackungen aus Folie jeden Typs sind das Kerngeschäft von Hugo Beck. Die neu entwickelte Generation flexibler Schlauchbeutelmaschinen verarbeitet sowohl Papier also auch Folien.

Individuelle horizontale Verpackungslösungen für Flowpack- Beutel- und Schrumpfverpackungen aus Folie jeden Typs sind das Kerngeschäft von Hugo Beck. Die neu entwickelte Generation flexibler Schlauchbeutelmaschinen verarbeitet sowohl Papier also auch Folien.

 

Nachhaltige Primär- und Sekundärverpackungslösungen

Für die Realisierung nachhaltiger Verpackungslösungen unterstützt Hugo Beck seine Kunden bei der Materialauswahl, abgestimmt mit ihren individuellen Nachhaltigkeitszielen. Die Entwicklung ressourcenschonender und zukunftssicherer Maschinentechnologie verfolgt daher folgende Ansätze:
 

  • Minimierung des Folienverbrauchs im Produktionsprozess
  • Verarbeitung aller Arten von Folien zu Höchstgeschwindigkeiten, einschließlich solcher, die z. B. aufgrund ihrer Siegelfähigkeit als problematisch gelten wie extrem dünne Folien, die ab 7 μm erhältlich sind (z. B. Polyolefin), zu 100 Prozent recyclingfähige Folien aus Monomaterialen (z. B. Polypropylen) und solche aus Rezyklaten sowie Biofolien (z. B. PLA)
  • Flexibilität im Umstieg auf Papier und andere Packstoffe als Alternative zur Folienverpackung

 

Materialeinsparung bis zu 70 Prozent

Kontinuierliche Folienverpackungsmaschinen reduzieren den Folienbedarf durch die patentierte enge Beutelverpackung mit einem absolut passgenauen Sitz der Folie und kaum Folienabfall in der Produktion um ca. 15 Prozent. Durch das enge Beuteln entsteht ein minimaler Folienüberstand und die Optik ist gerade deshalb herausragend. Es wird nur so viel Folie verwendet, wie wirklich benötigt wird. Im Falle einer Schrumpfverpackung wird anschließend weniger Folie geschrumpft, was zusätzlich den Energieverbrauch senkt.

Materialeinsparungen von ca. 60 – 70 Prozent sind im anfallenden Folienvolumen pro Verpackung z. B. im Vergleich zu einer branchenüblichen Dehnfolienverpackung möglich. Dies wird durch die Verarbeitung dünnerer und leichterer Verpackungs- und Schrumpffolien erreicht. Beispiele sind die ultradünne Cryovac® Polyolefin-Feinschrumpffolie (ohne PVC und Weichmacher) mit nur 7 μm von Sealed Air und mit 9 μm von Bolloré.

 

Hugo Beck

Die paper X hybrid advance für Folien- und Papierverpackungen auf nur einer Maschine. Verarbeitet werden Folien aller Arten und Papiere ab ca. 60 g/m2 bis 120 g/m2.

Flexible Maschinentechnologie: Papier oder Folie

Mit der Schlauchbeutelmaschine paper X hybrid advance hat man die Wahl, ob ein Produkt in Folie oder Papier verpackt werden soll. Die Verpackungsmaschinen können durch eine kurze Umrüstung an neue Packstoffe angepasst werden. Welche Folien- oder Papierarten zum Einsatz kommen, bleibt flexibel.

 

Auf einen Blick:

  • Ressourcenschonende Verarbeitung aller Folientypen mit geringstmöglichem Materialverbrauch
  • Flexibilität im Umstieg auf papierbasierte Verpackungen
  • Zukunftssicherheit bei der Wahl der Maschinentechnologie

 

 

Für fachliche Fragen kontaktieren Sie bitte:
Timo Kollmann, Hugo Beck Maschinenbau GmbH & Co. KG
Telefon 07123-7208-42, Email: kollmann@hugobeck.de
www.hugobeck.com

 

Dieser Artikel steht zum Download bereit.

 

Downloads